Umzugsunternehmen mit Tradition im Raum München

Gegründet 1930 in München. Nahezu hundert Jahre Erfahrung in den Bereichen Umzug, Transport und Logistik. Viele Entwicklungen hat DMS Schindlauer im Verlauf der vielen Jahrzehnte durchlebt. Dabei ist unser Betrieb stets mit der Zeit gegangen, hat sich fortentwickelt und das Leistungsportfolio kontinuierlich erweitert. Und auch künftig werden wir unsere Leistungen stets an den Stand der Technik und die Anforderungen unserer Kundschaft anpassen.

Von der Gründung bis heute

2014 : Seit April ist Anton Schindlauer alleiniger Geschäftsführer


2012 : Investition in neuen Außenaufzug mit einer Nutzlast von 400 kg und einer Ausfahrhöhe von 27 Metern – sowie Investition in weitere moderne umweltfreundliche Fahrzeuge


2007 : Aus der A. Schindlauer GmbH wird die Schindlauer Umzüge & Logistik GmbH. Geschäftsführer sind Anton Schindlauer und Walter Müller.


2001 : Auslieferung von Küchen und Exclusivmöbeln beginnt.


1996 : Zertifizierung nach DIN ISO 9001


1995 : Anton und Ursula Schindlauer übernehmen mit Eleonore Schindlauer die Geschäftsführung. Das Geschäftsfeld Büro- u. Objektumzüge wird erweitert.


1991 : Alois Schindlauer verstirbt. High-Tech-Transporte und Tresortransporte werden ausgebaut.


1986 : Der alte Standort wird aufgelöst. Es wird in Garching bei München ein 5-000 qm großes Grundstück mit 3.000 qm Lager und Büro erworben.


1983 : Anton Schindlauer tritt in das Unternehmen ein, gefolgt von seiner Schwester Ursula (1984).


1974 : Aufnahme in die DMS Deutsche Möbelspedition


1969 : Die Firmengründerin verstirbt. Alois und Eleonore Schindlauer führen die Geschäfte alleine weiter.


1968 : Auf dem Grundstück wird ein Neubau mit dem ersten kleinen Rampenlager erstellt. Umschlag und Transport von Büromaschinen wird ausgebaut.


1953 : Umzug innerhalb München-Schwabing in die Belgradstraße 51.


1930 : Gründung des Unternehmens durch Anna Schindlauer. Sie wird in den Gründungsjahren tatkräftig durch Ihre Kinder Alois und Eleonore Schindlauer unterstützt.

Nach einigen kriegsbedingten Umzügen im Laufe des 2. Weltkriegs innerhalb Münchens wird ein kleines aber eigenes Grundstück in der Münchener Hiltenspergerstraße bezogen.