RATHAUS GRÖBENZELL. Komplexer Umzug in Neubau mit DMS Schindlauer

    Nach mehrjährigen Bauarbeiten war es im August 2021 soweit: Die Gemeindeverwaltung Gröbenzell konnte in einen modernen Neubau einziehen. DMS Schindlauer führte das Interieur aus zwei Ausweichstandorten zusammen und brachte es in das neue Gebäude ein. Beim Büroumzug für 180 Arbeitsplätze stemmte das Umzugsunternehmen rund 1.000 Kubikmeter Umzugsgut Innerhalb vom drei Tagen.

    Die Gemeinde Gröbenzell, nah gelegen bei München, plante die Zusammenführung der Verwaltung in einem einzigen Gebäude. Dafür entwarfen die preisgekrönten Münchener Behnisch Architekten ab 2016 ein Gebäude, das einerseits sämtliche Ansprüche einer modernen Verwaltung erfüllt, sich aber auch harmonisch in das umliegende Grün einfügt. Holz und große Fenster für viel Licht prägen die Fassade.
     

    Kurze Zeitfenster für Umzugsphasen

    Nach Fertigstellung begann der Einzug in den zentral gelegenen Neubau Mitte August 2021. Die beiden Interimsgebäude konnten leergeräumt und verlassen werden. Mit dem Umzug, der teils nur kurze Zeitfenster für die Arbeitsphasen vorsah, war DMS Schindlauer betraut. Das Umzugsunternehmen aus Garching bei München hatte den sachgerechten Transport sämtlicher Arbeitsplätze, der EDV, Archive sowie mehrerer schwerer Tresore zu gewährleisten.

    In einer ersten Phase am 16. August nahm sich der DMS-Betrieb der Kelleretage samt Archivbereichen an. Ganze 350 laufende Meter an Hängeregistern sowie 980 Kartons an weiterem Archivgut gelangten gut sortiert ins neue Gebäude.

    Der Hauptumzug sah nur drei Arbeitstage vor. Ein kompaktes Programm: Beginnend am 27. August transportierte DMS Schindlauer die tägliche Büroeinrichtung von ganzen 180 Arbeitsplätzen. Das Umzugsgut umfasste Tischverbindungen, Regale, Schränke sowie die komplette EDV-Technik. Das leichte Arbeitsmaterial der städtischen Mitarbeiter füllte nochmals ganze 2.000 Kartons, die mit umzogen. Zum Auftrag der Garchinger gehörten darüberhinaus Möbelmontagen. Das Ziel sah vor, dass das Rathauspersonal nach dem Umzug nur noch leichte Einräumarbeiten erledigen brauchte.

    Der Zeitplan konnte eingehalten werden. Um die Arbeiten zu unterstützen, war innerhalb des Neubaus ein Stecklift aufgebaut, der die Beförderung des Umzugsguts in die höheren Etagen beschleunigte – und auch die Arbeitskraft der Umzugsprofis schonte.

    Am 28. August, wenige Tage vor der Neueröffnung, fanden schließlich acht schwere Tresore mit einem Gewicht zwischen 500 und 1.100 kg den Weg ins neue Gebäude.

    Seit dem 01. September ist das neue Rathaus für die Bürger geöffnet. Bürgermeister Martin Schäfer freut sich über den gelungenen Umzug und benennt die Vorteile des Neubaus klar: So sei die Arbeitsatmosphäre für die Mitarbeiter besser und die Bürger fänden sämtliche Ämter unter einem Dach vor. Auch sei der Weg zur gegenüberliegenden Bücherei kürzer.
     

    Über DMS Schindlauer

    DMS Schindlauer ist ein im Großraum München und weit darüber hinaus angesehener Speditionsbetrieb mit langer Firmentradition. Der DMS-Betrieb bietet den Full Service in den Bereichen Privatumzug und Firmenumzug. Archivtransporte und Bibliotheksumzüge gehören zu den Spezialitäten des Logistikers. Zudem bietet DMS Schindlauer vielfältige Lageroptionen.
    Internet: www.schindlauer.de